Wo kommt dein Essen her?

Berliner Pilotprojekt des VDSKC
bt_bb_section_bottom_section_coverage_image
https://www.vdskc.de/wp-content/uploads/2021/02/floating_image_04-e1613043462609_klein.png

Projektarbeit

für mehr regionale Bio-Lebensmittel im Berliner Schulessen

Das Projekt „Wo kommt dein Essen her?“ möchte mehr regionale Bio-Lebensmittel in den Speiseplan von Berliner Schulen bringen. Herkunft, Erzeugung und Weiterverarbeitung des täglichen Schulessens werden transparent und kindgerecht dargestellt.

„Wo kommt dein Essen her?“ wird vom Senat im Rahmen der Berliner Ernährungsstrategie gefördert. Das Projekt stärkt den ökologischen Anbau von Lebensmitteln in der Region Berlin-Brandenburg und fördert bereits bei Grundschulkindern die Wertschätzung für gesunde Ernährung. Es leistet damit einen wichtigen Beitrag für eine klimafreundliche, qualitativ hochwertige und zukunftsfähige Schulverpflegung.

Eine Regiokarte zeigt, wo die im Schulessen verwendeten Lebensmittel angebaut und verarbeitet werden. Auf den Schulspeiseplänen der beteiligten Catering-Unternehmen weist eine kleine rote Rübe diese regionalen Bio-Lebensmittel aus.

https://www.vdskc.de/wp-content/uploads/2021/02/Ruebe-2.png
https://www.vdskc.de/wp-content/uploads/2021/02/WKDEH_Web.png
und mehr über das Projekt erfahren
bt_bb_section_bottom_section_coverage_image

Für Schulkinder und Lehrkräfte

Miteinander auf eine Entdeckungsreise gehen und regionale Bio-Lebensmittel kennenlernen

Projektarbeit mit Vorbildcharakter

Mitmachkisten zum Entdecken

kostenloses Unterrichtsmaterial

Aktionen, Ausflüge, Kochworkshops

https://www.vdskc.de/wp-content/uploads/2020/08/floating_image_05.png
https://www.vdskc.de/wp-content/uploads/2020/08/floating_image_08.png

Lernen, Verstehen, Spielen

Viele Ideen für die Schule und zu Hause
bt_bb_section_bottom_section_coverage_image

"Für eine lebenswerte Zukunft" – Das sagen Projektpartner

https://www.vdskc.de/wp-content/uploads/2021/03/Daumen-hoch.png
Das Bildungsprojekt ist Teil der Berliner Ernährungsstrategie. Die Kinder lernen dabei, was alles passieren muss, bevor sie die Kartoffeln oder ihr Frühstücksbrot auf den Teller bekommen. Die Kartoffeln wachsen nun einmal nicht im Supermarkt und das Brot nicht beim Bäcker. Zugleich hilft das Projekt dabei, schon in jungen Jahren ein Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln zu entwickeln.
Dr. Dirk BehrendtSenator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung
Das Projekt ist ein konkreter Ansatz für mehr regionale Bio-Lebensmittel im Berliner Schulessen. Es schafft nicht nur ein Wir-Gefühl im gesamten Netzwerk regionaler Akteur*innen, sondern trägt dazu bei, den Kindern, die wir heute verpflegen, auch morgen eine lebenswerte Zukunft zu sichern.
Eva-Maria LambeckGeschäftsführerin GREENs UNLIMITED BERLIN GMBH
https://www.vdskc.de/wp-content/uploads/2021/03/Brokkoli_Kid.png
https://www.vdskc.de/wp-content/uploads/2021/03/Melone-essen.png
Durch das Projekt setzen die Kinder ihr Schulessen direkt in Bezug zu ihrem Umfeld, den Menschen, die Lebensmittel anbauen und weiterverarbeiten. Aus dem Speiseplan ins reale Leben, zu konkreten Orten, Bauern usw. Besonders in Zeiten der Pandemie fördern die kindgerechten Videogeschichten und Spiele die Wertschätzung von Lebensmitteln.
Susanne BellinghausenMutter und CEO von r0g_agency for open culture & critical transformation
„Wo kommt dein Essen her?“ gibt einen Anstoß zum Nach- und Umdenken. Eine schöne Idee, bei den Kindern anzufangen. Die Vielfalt der Angebote nimmt alle Lerntypen mit, so dass Theorie für jeden erlebbar wird. Zudem sind alle Materialien sofort anwendbar und die Themen an den Lehrplan angelehnt.
Katharina GeigerLehrerin an der Theodor-Storm-Grundschule
https://www.vdskc.de/wp-content/uploads/2021/02/pexels_farbnips-1.jpeg